Menu

Diagnosen

  • Angststörungen
  • Depressive Störungen
  • Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
  • Psychosomatische Störungen

Die Behand­lungs­schwer­punkte

  • Anhaltende Zustände von Überforderung („Stress, Burnout“), Erschöpfung, innerer Unruhe, Antriebs- und Konzentrationsproblemen,  Niedergeschlagenheit, Depressionen, Schlafstörungen, Suizidgedanken, Selbstwertproblemen, Grübeln, Stimmungsschwankungen, generalisierter Änstlichkeit
  • Anhaltende Gefühle von Angst, Panik, Schuld, Leere, Sinnlosigkeit, Wertlosigkeit,  Desorientiertheit, Gereiztheit
  • Zunahme phobischer, zwanghafter und hypochondrischer Symptome oder sozialer Ängstlichkeit
  • Anhaltende körperliche Beschwerden, deren Ursachen medizinisch nicht oder nicht ausreichend erklärbar sind, z. B. bei Herzrasen, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Magenbeschwerden, Infektanfälligkeit, Spannungskopfschmerzen usw.
  • Zustände von subjektivem Leiden und emotionaler Beeinträchtigung, die soziale Funktionen und Leistungen behindern: z. B. nach einer entscheidenden Lebensveränderung, nach einem belastenden Ereignis oder nach schwerer Krankheit (Beispiele: Pflege von Angehörigen, Unfälle, Verluste durch Todesfälle, Verlust des sozialen Netzes, traumatische Geburten)

 

Diagnosen

  • Angststörungen
  • Depressive Störungen
  • Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
  • Psychosomatische Störungen
>